Vita

Vita

Ich bin 1980 in München geboren (E-Mail schreiben bringt nichts!!! Ich will es nicht hören!). Mit stolz geschwellter Brust und heimatverbundener Angeber-Miene muss ich zudem erwähnen, dass es sich bei mir nicht nur um ein echtes Münchner Kindl handelt, sondern um ein dreifach gemoppeltes Münchner Urgestein. Denn: meine Eltern sind auch beide in München zur Welt gekommen. Münchnerischer geht’s kaum mehr.

Aufgewachsen bin ich zusammen mit meiner jüngeren Schwester im Münchner Osten. Wohl behütet und meistens sehr friedlich (von den familieninternen Kämpfen um Buntstifte, Barbiepuppen und die Fernbedienung mal ganz abgesehen). Grundschule und Gymnasium habe ich mal mehr, mal weniger glanzvoll hinter mich gebracht, und meine von schlechten Mathematik-Noten gesäumte Schullaufbahn mit dem Abitur beendet. Mathe hin oder her, interessiert haben mich seit jeher eh nur die deutsche Sprache und die „Kunst“, mit Worten nicht nur Gefühle, Eindrücke und Situationen aufzufangen und niederzuschreiben, sondern „einfach mein eigenes Ding zu machen“. Bereits im zarten Alter von 5 Jahren (geradezu an Genialität grenzend: ich konnte schon vor der Schule schreiben…!) produzierte ich erste Kurzgeschichten. Ein Hobby, das sich bis jetzt durch mein gesamtes Leben zog.

Vor drei Jahren habe ich mit der Arbeit an meinem ersten Roman begonnen, den ich leider bisher noch nicht fertig stellen konnte. Stress, Job und einem fürchterlich nervenaufreibenden Leben sei Dank. Hinzu kam Anfang 2007 noch das Erstellen eines eigenen Blogs, der sich innerhalb kürzester Zeit recht großer Beliebtheit erfreute und einen Großteil meiner ach so knappen Freizeit vereinnahmte.

Seit April 2008 gibt es jetzt auch meine (natürlich sensationell gute und von Tausenden von Lesern täglich frequentierte) Homepage www.bayrische-quadratratschn.de. Blogs und Artikel erscheinen nunmehr auch hier, außerdem liebevoll wahnsinniger Blödsinn und jede Menge Gaudi aus dem bayrisch-münchnerischen Leben.

Seit Mai 2008 schreibe ich außerdem Kolumnen für die Online-Plattform www.eraffe.de – Printmedien samt meiner gehaltvollen Kolumnen sind seit Ende Oktober 2008 erschienen. In meine geradezu glanzvolle Karriere reihen sich außerdem noch einige weitere Veröffentlichungen auf anderen Online-Portalen dazu. Außerdem schreibe ich unter anderem Kolumnen für das Münchner Stadtteilmagazin „truderinger“.

Mein Hang zur bayrischen Sprache und dem daraus resultierenden, oft nicht ganz ernst gemeinten Patriotismus sind nur zwei der Themen, die ich in meinen meist täglich erscheinenden Artikeln erörtere. In meiner jetzt auch noch mit der Betreuung einer Website beladenen Freizeit widme ich mich – außer dem Schreiben – auch noch der Lektüre deutscher Klassiker wie Goethe, Schiller oder Thomas Mann. Außerdem interessiere ich mich sehr für die gestaltenden Künste, vor allem für Ölmalerei aus der Zeit des Ex- und Impressionismus. Um meinem Leben den nötigen Ausgleich zu all der Bildung und kulturellen Nähe zu geben, beschäftige ich mich zudem mit einigen schönen bayrischen Brauchtümern wie dem Biertrinken, dem Schimpfen und Gschaftln.

Ach, und was vielleicht auch noch gesagt werden sollte: ich bin weder verrückt noch wahnsinnig. Meine aber alles, wirklich alles, bitterernst. Denn wenn es um Bayern geht, nein, da verstehe ich keinen Spaß – was beim Schmökern durch meine Seite ja bereits aufgefallen sein wird. Denn: Wenn jemand keinen Spaß versteht, dann ICH…

Neugier immer noch nicht befriedigt? Dann schreib ma hoid a E-Mail!

Wos anders intressants

  1. gop-backstage Mäuschen spielen im GOP – so geht es „Backstage“ zu
  2. 10-jahre-erding „Cirque du Paradis“ – 10 Jahre Saunalandschaft in der Therme Erding
  3. furtgehn-17-19-maerz Furtgehn am Wochaend (17.03. – 19.03.2017)
  4. mordsmaessig-muenchnerisch Mordsmäßig münchnerische Geschichten
  5. blasmusik-hofbraeuhaus-teaser Frühschoppen mit der Blasmusik der Münchner Philharmoniker im Hofbräuhaus