Stadtgründungsfest 2018 – alle Attraktionen und das ganze Programm

Stadtgründungsfest 2018 – alle Attraktionen und das ganze Programm

Am 16. und 17.6.2018 feiert München mit dem Stadtgründungsfest seinen 860. Geburtstag. Die Altstadt wird wieder zur Erlebnismeile und verbindet die Geschichte Münchens mit der Gegenwart. Ritter treffen auf Tanzshows, Münchner Française auf Rock ‘n‘ Roll – und diesmal ist ein ganz besonderer Mitmach-Chor dabei.

Es darf getanzt und gesungen werden, die Musi spielt auf, Brauchtumspflege wird lebendig und Biergärten laden zum Verweilen ein. Hotspots sind der Marienplatz mit einem abwechslungsreichen Bühnenprogramm und de Trachtenmarkt an einem neuen Ort vor dem Alten Rathaus, der Odeonsplatz mit dem Handwerkerdorf der Münchner Innungen und der Alte Hof, wo Kinder mittelalterliches Stadtleben nachspielen können. In guter Nachbarschaft zu Sankt Michael in der Fußgängerzone wird der Stadtgeburtstag rund um den Richard-Strauss-Brunnen „Irish-Bayrisch“ begangen. Der beliebte Kunsthandwerkermarkt in der Wein-, Theatiner-, Residenz- und Dienerstraße lädt zum Flanieren und Shoppen bei 100 Ausstellern ein.

Die Eröffnung am Marienplatz

Die Big Band der Hochschule München stimmt am Samstag ab 10 Uhr auf den Stadtgeburtstag ein. Nach dem Elf-Uhr-Läuten des Glockenspiels am Rathausturm findet die offizielle Eröffnung durch Oberbürgermeister Dieter Reiter statt. Musikalisch wird der Festakt umrahmt von den „Wonnebeats“, einer groovenden Frauenpower-Formation, die Percussion und Dreigesang, Ska und Latin bis zum Gstanzl-Galopp stilsicher und fröhlich verbindet. Nach alter Sitte böllern 50 Schützen vom Rathausturm und dem Turm des Alten Peters und verkünden lautstark den Beginn des Stadtgründungsfestes 2018.

Tanzen und Singen, wo der Stadtrat tagt

Wer schon immer mal den Großen Sitzungssaal des Münchner Rathauses besichtigen wollte, der hat dazu am Stadtgründungsfest Gelegenheit. Tanzbegeisterte und Gesangswillige haben dort Einlass, wo sonst Politik gemacht wird. Am Samstag, 16. Juni, wird der ehrwürdige Sitzungssaal zum Tanzboden. Tanzmeisterin Katharina Mayer, bekannt vom Münchner Kocherlball, vermittelt bei „Auf geht’s zur Münchner Francaise“ und bei „Bairisch Tanzen leicht gemacht“ die Tanzelemente der typisch Münchner Quadrille und die Standards bairischer Tänze vom Landler bis zum Zwiefachen. Live und zünftig aufgespielt wird dabei vom Niederbayerischen Musikantenstammtisch. Die Tanzkurse sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Einzeltänzerinnen und -tänzer sind willkommen. Auch ohne Vorkenntnisse lassen sich die Tänze ganz ungeniert ausprobieren.

Statt der üblichen Aussprachen über Beschlussvorlagen ertönt am Sonntag, 17. Juni, mehrstimmiger Chorgesang, und der Große Sitzungssaal wird ab 12 Uhr zum Chorprobenraum. Erstmals am Stadtgründungsfest und in historischem Ambiente lädt der „Go Sing Choir“ unter der Leitung von Jens Junker und mit Ian Chapman an der Gitarre zum gemeinsamen Singen eines bekannten Popsongs ein. Passend zum Stadtgeburtstag wird „Ohne Dich“ der bekannten Band „Münchener Freiheit“ mehrstimmig einstudiert. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich, einfach ein paar Mal den Song hören und mitmachen. Als Höhepunkt hat der „Go Sing Choir“ um 15.30 Uhr auf der Bühne am Marienplatz seinen finalen Auftritt und präsentiert das Liebeslied der Öffentlichkeit. Auch hier gilt: eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei.

Bei Tanzen und Singen im Sitzungssaal des Rathauses steht nur ein begrenztes Platzkontingent zur Verfügung. Es ist daher ratsam, pünktlich zu den Veranstaltungen zu kommen. Der Zugang zum großen Sitzungssaal erfolgt über die Rathauspforte am Fischbrunnen.

Programmhöhepunkte des Stadtgründungsfestes 2018

München ist eine Musik liebende Stadt, selbst der Oberbürgermeister musiziert. „Dieter Reiter & Band“ ist zu erleben am Samstag bei „Irish-Bayrisch“ am Richard-Strauss-Brunnen in der Fußgängerzone (17:15 Uhr). Tanzvergnügen herrscht am Samstag auf dem Marienplatz – zum Zusehen, wenn die Moriskentänzer der Technischen Universität auftreten, aber auch zum Mittanzen unter Anleitung von Tanzlehrern des Vintage Clubs zur Musik der „Roaring Zucchinis“ oder im Freestyle bei der „Högl Fun Band“ am Abend. Rund geht es am Sonntag vor dem Neuen Rathaus mit dem berauschenden „Münchner Kneipenchor“ (16:10 Uhr) und zum Ausklang des Festes in Partystimmung mit den explosiven „Wuidara Pistols“. Bei „Irish-Bayrisch“ am Richard-Strauss-Brunnen sind am Sonntag die „Schwuhplattler“ los, und die „Well-Brüder ausm Biermoos“nehmen in bewährter Biermösl-Tradition das politische Geschehen Bayerns aufs Korn (17:00 und 19:00 Uhr). Nebenan in der Kirche Sankt Michael gibt sein Zuckerl zu später Stunde: mit irischer Musik und dem Kammerchor St. Michael wird die sonntägliche Spätmesse zelebriert.

Das ganze Programm auf dem Marienplatz: http://www.muenchen.de/veranstaltungen/event/8060/programm.html

Handwerkerdorf am Odeonsplatz

Hier feiert die Zimmerer-Innung ihr 90jähriges Bestehen. Kaum ein Handwerk hat eine so lang überlieferte und gelebte Tradition wie das Zimmerhandwerk. Zum Jubiläum wird deshalb der „Zimmererklatsch“ aufgeführt, ein im Mittelalter entstandenes Klatschlied, das zu festlichen Anlässen auch heute noch gesungen wird. Außerdem wird Handwerkskunst vom Feinsten zelebriert, wenn der Aufbau einer Leonardo-da-Vinci-Brücke ohne Schrauben und Nägel dargeboten wird.

In Schauwerkstätten zeigen Handwerker und Auszu- bildende von rund 20 Innungen ihr Können: Dach- decker, Gold- und Silberschmiede, Glaser, Kürschner, Metallbauer, Parkett- und Fußbodentechniker, Raumausstatter und Sattler, Metzger, Zimmerer und viele andere Gewerke.

Speziell für Schulabgänger lohnt sich ein Besuch auf dem Handwerkerdorf, um sich über Ausbildungsplätze zu informieren, denn nirgendwo anders kann man so viele verschiedene Handwerksberufe auf einem Platz finden und den Handwerkern bei der Arbeit über die Schulter schauen. Auch die Kulinarik kommt hier nicht zu kurz: Der Biergarten auf dem Odeonsplatz lädt zum Feiern ein.

Auch der Verein „Freunde des Münchner Trambahnmuseums“ feiert ein Jubiläum. Seit 25 Jahren fährt die Original Münchner Pferdetram am Stadtgründungsfest durch die Münchner Altstadt. Die kleinen Rundfahrten am Samstag und Sonntag sind vor allem für Kinder ein großer Spaß, denn mit zwei Pferdestärken fährt es sich anders als mit den hochmodernen Hightech-Straßenbahnen.

Das Programm am Odeonsplatz: http://www.muenchen.de/veranstaltungen/event/8060/odeonsplatz.html – und bitte merken: am Samstag um 20:30 Uhr spielen die Derbys!!!

Kunsthandwerkermarkt

Der beliebte Kunsthandwerkermarkt in der Wein-, Theatiner-, Residenz- und Dienerstraße lädt zum Flanieren, Entdecken und Kaufen ein. 100 Künstler und Kunsthandwerker präsentieren ihre handgefertigten Objekte, Skulpturen und Gebrauchsgegenstände.

Die Stände bieten unter anderem Gemälde, Glaskunst und textile Accessoires an – ob gewebt, gefilzt oder genäht in bunter Vielfalt.

Der Kunsthandwerkermarkt gehört seit 1982 zu den Attraktionen des Stadtgründungsfestes. Ursprünglich nur für Hobbykünstler aus München gegründet, kommen mittlerweile viele professionelle Aussteller dieses beliebten Marktes aus ganz Deutschland und sogar aus dem Ausland.

Trachtenmarkt

Auf dem Trachtenmarkt dreht sich alles um Dirndl, Lederhose und Brauchtum. Fans von typisch bayerischer Trachtenkleidung bekommen an 15 Ständen viel Anregungen und fachliche Beratung – 2018 findet er am Alten Rathaus statt.

Stoffe, Strümpfe, Knöpfe und mehr werden beim Trachtenmarkt angeboten. Ein Goldschmied, Handspinner und Hirschhornschnitzer zeigen ihre Handwerkskunst. Mitglieder des Isargau e.V. geben gerne Auskunft über die bayrische Tradition, die im Münchner Raum von 62 Gebirgs- und Volkstrachtenvereinen gepflegt wird. Zuschauen und Mitmachen erwünscht – Kaufen erlaubt!

Zum Mitmachen: Am Samstag, 16.6. findet am Isargaustand ein offenes Liedersingen, auf gut bayrisch „Singats“, statt (13:30, 15:30 und 17:30 Uhr, Dauer ca. 20 Minuten). Trachtenvereine aus dem Isargau zeigen am Sonntag, 17. 6. von 11 bis 11:30 Uhr ihre Tanzkunst vom Landler bis zum Zwiefachen (nur bei schönem Wetter). Einen unterhaltsamen Dialekt-Test und einfache Sprachübungen für
Neumünchner bietet der „Förderverein Bairische Sprache und Dialekte
e.V.“ am Sonntag an.

Das Stadtgründungsfest kulinarisch

stadtgründungsfest 2018 teaserAuf dem Stadtgründungsfest stehen den Gästen rund 2.000 Plätze in bewirtschafteter Freischankfläche zur Verfügung. Dort sorgen die im Festgebiet ansässigen Wirte für das kulinarische Wohl: vom bayerischen Schmankerl bis zu irischen Spezialitäten gibt es für jeden Geschmack etwas. Vom trendigen „Spicy Hendlburger“ am Marienplatz bis zum bodenständigen Rahmfleckerl am Odeonsplatz reicht das Angebot. Am Sonntag laden die Wirte der Biergärten am Marienplatz und Odeonsplatz zum „Weißwurst-Frühschoppen“ ein: von 10 bis 12 Uhr kostet eine Weißwurst nur einen Euro. Im Ausschank ist das Bier der Augustiner-Bräu zum Geburtstagspreis von 4 Euro für die Halbe Helles oder Weißbier.

 

Das Programm für Kinder findet ihr übrigens hier: http://www.muenchen.de/veranstaltungen/event/8060/kinderprogramm.html

Wos anders intressants

  1. dirty dancing München deutsches theater Dirty Dancing – Das Original live in München
  2. radl sicherheitscheck Kostenloser XXL-Radl-Sicherheitscheck am Odeonsplatz
  3. boulder wordlcup finale Kletterer aus aller Welt kämpfen beim Boulder-Weltcupfinale
  4. neubürger radltouren Kostenlose Neubürgerradltour am Donnerstag
  5. wiesnzelt 2018 Gewinnspiel Das „Wiesnzelt“ – gewinnt Saalkarten inkl. Maß-Gutscheinen!