Mit Claudia Koreck wird’s heuer festlich

Mit Claudia Koreck wird’s heuer festlich

Mit Wärme und Herzlichkeit gegen die Kälte – die bayerische Songwriterin Claudia Koreck schürt Vorfreude auf die stade Zeit: Ihre neue „Weihnachtsplatte“ ist eine facettenreiche Liedersammlung mit großen Gefühlen und flockigem Sound; im Dezember präsentiert sie diese auch live auf der Bühne.

Weihnachtsplatte (Veröffentlichung am 16.11.2018)

Es war wohl nur eine Frage der Zeit. „Ich höre selber immer so gern Musik an Weihnachten“, erzählt Claudia Koreck, die sich alle Jahre wieder auf den Dezember freut wie ein kleines Kind. Wenn es draußen kalt ist, die Menschen zusammenrücken, sich zuhören und Musik machen. Diese Sehnsucht nach der Wunsch-Weihnacht ist groß bei der Traunsteiner Singer-Songwriterin. Und genau diese Sehnsucht wollte sie in Lieder fließen lassen. Lieder, die nicht überladen sind mit Blingbling und Jingle Bells, Lieder, die erdig, echt und emotional daherkommen. Viel Folk, weitgehend akustisch.

Wenn nun am 16. November 2018 Claudia Korecks „Weihnachtsplatte“ erscheint (einmal mehr auf dem eigenen Label Honu Lani Records), dann hat sich die 32-Jährige einen weiteren Wunsch als erstaunlich produktive Künstlerin erfüllt: Nach sechs Studioalben (zuletzt „Holodeck“, 2017), einer Doppel-Live-CD (2011) und ihrer „Kinderplatte“ (2016) fügt die winterliche Songsammlung dem Werk der Hit-Sängerin („Fliang“) eine weitere Facette hinzu.

Kinderplatte II (Weihnachten im Wald) – (Veröffentlichung am 16.11.2018)

kinderplatte koreckNeue tierische Abenteuer von und mit Claudia Koreck: Die bayerische Songwriterin bringt ihre zweite Kinderplatte heraus. Darauf feiert sie winterliche Weihnachten, mit Geschichten und Liedern.

Wenn sich Kinder etwas wünschen, tut man gut daran, auf sie zu hören. Meistens jedenfalls. Claudia Koreck hat das Richtige getan, indem sie auf das positive Feedback auf ihre erste Kinderplatte (2016) gehört hat und den Wünschen der Mädchen und Buben sowie der Eltern nachgekommen ist: Wenn nun die zweite Kinderplatte – nach gleichem Konzept mit Geschichten und Liedern – erscheint, gehen die Abenteuer der von der Musikerin selbst erfundenen tierischen Helden weiter. Mit der Besonderheit, dass Stinktier Rudi, Biene Martina, Nacktschnecke Glitschi & Co. „Weihnachten im Wald“ feiern, wie Claudia Korecks jüngstes Werk im Untertitel heißt. Dass man also die liebenswerten Charaktere auf dem Weg vom ersten Schnee über Plätzchenbacken und so einige Pannen bis zum Heiligabend begleitet.

“Besonders auf Tour war es schön zu sehen, wie viel die Platte den Kindern bedeutet“, sagt die preisgekrönte Songwriterin aus Traunstein (“Fliang“) über ihr erstes Familienalbum, mit dem sie vor zwei Jahren einmal mehr neue künstlerische Wege beschritt. Erstmals hat sie sich sowohl als Sängerin als auch als Geschichtenerzählerin auf CD verewigt. „Es war mir schnell klar, dass es einen Nachfolger geben wird. Wir hatten einfach zu viel Spaß.“ Dafür hatten freilich auch Timmi (8) und Lani (4) gesorgt, Claudia Korecks Kinder, die schon auf der ersten Platte miteingebunden waren und nun weitermachen wollten. „Doch, doch, die beiden haben schon Druck gemacht“, sagt Koreck und lacht.

Mehr Infos: www.claudia-koreck.de

Foto Copyrights: Claudia Koreck

 

Wos anders intressants

  1. adventskalender 2018 GOP Adventskalender: GOP Eintrittsgutscheine inklusive Menü
  2. alice cooper teaser ALICE COOPER – „Ol‘ Black Eyes is Back“-Tour 2019
  3. therme erding adventskalender 2018 Adventskalender: Therme Erding inkl. privates Alm Chalet
  4. Tipp für Hobbyfotografen: das Tollwood erstrahlt in Blau
  5. Gilbert O'Sullivan Gilbert O’SULLIVAN – live in München am 17.04.2019