Literaturfest München 2017 mit 80 Autoren aus aller Welt

Literaturfest München 2017 mit 80 Autoren aus aller Welt

Zum 8. Mal lädt das Literaturfest München von Mittwoch, 15. November, bis Sonntag, 3. Dezember, mit dem forum:autoren, dem Festprogramm des Literaturhauses und der 58. Münchner Bücherschau, zum literarischen Herbst. Zudem findet die Verleihung des Geschwister-Scholl-Preises im Rahmen des Festivals statt.

Rund 80 Autorinnen und Autoren aus aller Welt sind beim 8. Literaturfest zu Gast in München und stellen bei szenischen und musikalischen Lesungen und in Gesprächen ihre Werke vor und beteiligen sich an Diskussionen oder Symposien. Eingeladen sind unter anderem die Büchner-Preisträger Marcel Beyer und F.C. Delius, der Pulitzer-Preisträger Colson Whitehead und der Deutsche-Buchpreisträger Frank Witzel, die internationalen Autorinnen und Autoren Ariel Levy, Deborah Feldman, Ken Follett, Péter Nádas und Salman Rushdie, der Journalist und Sachbuchautor Ulrich Wickert, die Schriftstellerinnen und Schriftsteller Nora Gomringer, Alina Herbing, Michael Köhlmeier, Thomas Lehr, Robert Menasse, Hanns-Josef Ortheil, Sven Regener, Ingo Schulze und Klaus Theweleit, die Bestseller-Autorin Dora Heldt, der Krimi-Star Sebastian Fitzek, der Slam-Poet Bas Böttcher sowie die Kinder- und Jugendbuchautoren Paul Maar, Ursula Poznanski und Andreas Steinhöfel.

literaturfest 2017Die Schriftstellerin und Regisseurin Doris Dörrie hat die diesjährige Kuratoren-Reihe forum:autoren unter das Motto „Alles Echt. Alles Fiktion“ gestellt und gemeinsam mit dem Literaturhaus München ein Programm entwickelt. Lesungen, Vorträge, Gespräche, Performances, Symposien, Film- und Hörfunk-Präsentationen, musikalische Darbietungen und ein Graphic-Novel-Abend setzen sich von Donnerstag, 16., bis Freitag, 24. November, mit Herkunft und dem eigenen Ich, mit Erfundenem und Realem auseinander. Das DOK.fest München beteiligt sich dabei zum ersten Mal am Literaturfest und trägt mit Dokumentarfilmen und Workshops zum Thema bei.

Das Literaturhaus veranstaltet erneut den Markt der unabhängigen Verlage „Andere Bücher braucht das Land“ und öffnet erstmals die Panoptikum-Bar – einen zentralen Festival-Treffpunkt mit künstlerischem Programm.

Die 58. Münchner Bücherschau lädt während der gesamten Festivalzeit bei freiem Eintritt zur großen Buchausstellung in den Gasteig. Rund 300 Verlage aus dem deutschsprachigen Raum präsentieren dort über 20.000 Neuerscheinungen für Erwachsene, Kinder und Jugendliche. Zudem gibt es Veranstaltungen wie Slam-Poetry und mit „Bücher in Aktion“ ein Kinder- und Familienprogramm mit kindgerechten Lesungen und Mitmachaktionen.

Außerdem wird der renommierte Geschwister-Scholl-Preis im Rahmen des Literaturfests an Hisham Matar verliehen. Eine öffentliche Lesung seines ausgezeichneten Buches „Die Rückkehr“ findet am Dienstag, 21. November, in der Buchhandlung Lehmkuhl statt.

Das Literaturfest München wird veranstaltet vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels – Landesverband Bayern und dem Literaturhaus München in Zusammenarbeit mit dem Kulturreferat der Landeshauptstadt München.

Das gesamte Programm und Informationen zum Kartenvorverkauf sind unter www.literaturfest-muenchen.de abrufbar und in einer kleinen Broschüre abgedruckt, die kostenlos unter anderem im Literaturhaus München sowie im Gasteig ausliegt.

Wos anders intressants

  1. Münchner Christkindlmarkt 2017 rund um den Marienplatz
  2. adventskalender-vorschau Gewinnspielbedingungen Adventskalender 2017
  3. sigi-sommer-taler-2017 Preisverleihung: „Sigi Sommer Taler“ für Günter Grünwald
  4. furtgehn-november Furtgehn am Wochaend (17.11. – 19.11.2017)
  5. wunschbaum-aktion Herzenswünsche erfüllen – KulturKinder München auf dem Schwabinger Weihnachtsmarkt