KREATOR und DIMMU BORGIR

Lade Karte ...

Datum/Zeit
07/12/2018
18:00 - 23:00

Veranstaltungsort
Zenith

Kategorien


Die deutschen Thrash-Titanen KREATOR und die norwegischen Giganten des Symphonic Back Metal, DIMMU BORGIR, haben sich für eine große Co-Headliner-Tour durch Europa im kommenden Winter zusammengeschlossen. Am 7. Dezember machen sie damit im Münchner Zenith Halt.

Als Support fungiert die US-Hardcore-Institution HATEBREED sowie die Death-Metal-Supergroup BLOODBATH.

KREATOR-Frontmann Mille Petrozza kommentiert: „Ich freue mich sehr darauf, zusammen mit drei der aktuell stärksten und einzigartigsten Bands auf Tour zu gehen. Für diese Tour arbeitet unser Team an der bisher größten Bühnenproduktion der Bandgeschichte. Für das ultimative Kreator-Erlebnis.“

DIMMU BORGIR-Gitarrist Silenoz dazu: „Es fühlt sich großartig an, endlich wieder auf Europatour zu gehen. Es ist eine ganze Weile her, dass wir auf europäischem Boden live gespielt haben und wir können es kaum erwarten, die „Eonian“-Energie mit unseren Fans zu teilen.”

HATEBREED fügen an: “Wir fühlen uns echt geehrt und sind aufgeregt, die Bühne mit zwei so einflussreichen und wichtigen Bands zu teilen. In einer Welt, in der alle so zersplittert wirken, ist es umso wichtiger, zusammenzustehen und als Musiker eine Einheit zu bilden und zu inspirieren.”

BLOODBATH-Gitarrist Anders Nyström erklärt: „Wir fühlen uns geehrt, dafür auserwählt worden zu sein, die Death Metal-Abteilung in Form einer vielseitigen Kombination aus Thrash Metal, Black Metal und Hardcore zu repräsentieren!“

Es gibt nicht besonders viele Bands mit einer so langen und mannigfaltigen Geschichte wie KREATOR, denen es auf ähnlich faszinierende Weise immer wieder gelingt, sich künstlerisch in Frage zu stellen, herauszufordern, neue Horizonte zu erforschen – und darüber dann zu hochexplosiven, absolut relevanten Ergebnissen zu kommen. Bestes Beispiel: Das am 27. Januar 2017 erschienene Album »Gods Of Violence«. Mit der insgesamt 14. Platte ist den Essener Thrashern ein auch für diese Karriere außergewöhnlich vitales und besonderes Werk gelungen, das seine unbändige Kraft aus dem wild schlagenden Herzen einer der besten und vielseitigsten Metal-Bands aller Zeiten schöpft. »Gods Of Violence« lebt, atmet und pulsiert! Drei Jahre hat die Band – neben Petrozza noch Sami Yli-Sirniö (Gitarre), Christian „Speesy“ Giesler (Bass) sowie Jürgen „Ventor“ Reil am Schlagzeug – insgesamt an »Gods Of Violence« gearbeitet.

So entstand ein Werk, das die Grundkoordinaten des KREATOR -Kosmos’ nochmal ganz neu verortet, auf dem Mille auch mal Deutsch singt und mit dem Indie-Schnulzensänger Dagobert ein unerwarteter Gast zum Einsatz kommt.

Als TORMENTOR startete die Band in den 80ern im Ruhrgebiet – und gilt heute als eine der ganz großen Wegbereiter des Thrash Metals in Deutschland. Die Treue zum Ruhrgebiet will Kosmopolit Petrozza indes nicht als lokalpatriotisches Bekenntnis verstanden wissen. Trotzdem ist Essen natürlich immer noch das Zentrum des KREATOR-Universums: Hier kommen sie zusammen, hier werden die Geschäfte betreut. KREATOR sind sich der Gefahr bewusst, die eine so lange Karriere wie die ihre mit sich bringt. Sich immer wieder in Frage zu stellen, Entwicklungen voranzutreiben, nicht im Gestern zu verharren – aus diesen Fähigkeiten beziehen sie ihre ungebrochene Relevanz. Dass all diese Dinge gewährleistet bleiben, spricht auch für den Kameradschaftsgeist, der diese Musiker verbindet. In der Außendarstellung mag Mille als Mastermind und Frontmann präsenter sein als die anderen. Aber „KREATOR sind ganz klar eine Band“, wie er sagt. Auch wenn sich Mille eigenhändig um sämtliche Belange der Band kümmert, so ist es vor allem so, dass er sich den Rahmen ausdenkt, den die anderen drei dann mit ihren Ideen und Charakteren füllen.

Gestartet im Herzen der norwegischen Black Metal-Szene im Jahr 1993, brachen DIMMU BORGIR schnell von den Fesseln des Genres los und wagten das Zusammenspiel von traditionellem Schwarzklang mit opulenten symphonischen Elementen. Schon bald entwickelten sie sich damit zu Pionieren und schmiedeten bahnbrechende Alben wie »Enthrone Darkness Triumphant« (1997), »Spiritual Black Dimensions« (1999) oder das 2003er »Death Cult Armageddon«, bespielten die komplette Welt auf Headlinertouren und gelten nach neun Longplayern bis heute als größter Titan ihres Genres.

Musikalisch geht die Band mit dieser Platte in ihre absoluten Extreme – so ist der Black Metal-Anteil diesmal noch rauer und finsterer als je zuvor, doch auch die epischen, orchestralen Momente werden von DIMMU BORGIR an ihre absoluten Grenzen getrieben.

München-Termin: 07.12.2018 Zenith

Beginn: 18 Uhr

Am Mittwoch 13.06., um 11 Uhr startet der exklusive PreSale auf www.eventim.de und www.europeanapocalypsetour.com.

Ab Freitag, 15.06., ab 11 Uhr gibt es Tickets bei allen bekannten Vorverkaufsstellen, per Telefon unter 089 49009449 oder unter 01806 – 777 111 (20 Ct./Anruf – Mobilfunkpreise max. 60 Ct./Anruf) sowie im Internet unter www.myticket.de.