A boarische Nacht – endlich a gscheids Event! I geh hi!

A boarische Nacht – endlich a gscheids Event! I geh hi!

Feines, traditionsreiches Festl für a begrenzte Gästezahl – Gäste, die bittschee in ordentlicher Tracht aufschlogn und need nur zum sinnlosen Besäufnis kemma soin: „A Boarische Nacht“, am 25. April 2015 im Festsaal des Augustiner Schützengarten. Ich werd da sein – ihr auch?

Aber ganz von vorne: vom Heinz hab ich folgende Einladung bekommen:

De Zeit rennt grod  a so dahi und und wenns a no a bisserl dauert, aba der Frühling
kimmt, und des ganz gwies, und mit`m Frühling a de

7. boarische Nacht
am 25.April
im Festsoi vom Augustiner Schützengarten

 
Für a scheens traditionells Programm mit de königlich privilegierten Böllerschützn, Danzlmusi, Goaßlschnoiza, Schuaplattla is freile wieda gsorgt, und ab ca. 22°° Uhr lassn  dann de „Isar Ratzn“ d´Sau raus.
 
An olle Gäste vom letztn Jahr no a recht a sakrischs Dankschee vom Kinderhaus AtemReich, an die der Reinerlös vo derVerlosung vo dem Wellnesswochnend im Hotel Egerner Höfe in Rottach Egern ganga is und davo a schens Sommafest füa de Kinda ausgricht worn is.
 
I dat mi oiso sakrisch gfrein, wenn i Dir a des Jahr wieda persönlich Griaß Gott song ko, weil mit soiche Leid wia mit Dir, lebt „unsa scheene boarische Tradition“ und a „unsa boarische Nacht“.
 
Oiso aufgähds, anmeldn kost de wieda unter: http://www.boarische-nacht.de
und schau dir moi de neie Fotogalarie o, wos füa fesche Mädl und Mannsbuida.

Ganz lang is her, daß i amoi a komplett in bairisch verfasste Email bekommen hab. Ich sog’s, wias is: da Heinz hod mi g’habt.

Drum hob i mi a auf seiner Webseitn umg’schaut und fand: Der Heinz hod guade Ideen. Also hob i mit dem Heinz telefoniert und mia ham uns troffa. Da fand i: der Heinz is a no nett und spricht’ma mit seine Vorstellungen vo am zünftig-traditionelln, boarischn Festl voi ausm Herzen.

De Freibierlätschn und „Gseng und gseng wern“-Leid mog er a ned sonderlich, und a koa Landhaus“tracht“. Dafür mog er Goaßlschnoiza, traditionelle Tänze, Jodler, Schuahplattla, fesche Trachten und guade Stimmung.

boarische Nacht flyerNed, daß es in Minga ned mehr als gnua Trachtn-Events gabat. Aba: do werdn de Turnschuah zua Tracht drong, des übakandidelte Spitzn-Plüsch-Rüschn-Glitzersteinchen-Dirndl zum fragwürdign Huad mit an Plastikreh oben drauf ausm Schrank gräumt – und sowieso kemma’s olle o und san scho blau.

Und do hod se oiso da Heinz denkt, a kloane, feine, traditionelle Feia auf de Fiaß zum stain, wo da ordentliche Bayer no Bayer sei ko. Er fahrd a zünftige Musi auf, er organisiert Volkstanzgruppn und hod dabei eigentle nua oan Wunsch: daß auf seim Festl liabe Leid san, die des boarische Brauchtum a so gern ham und de de guade boarische Küch zu schätzen wissen – und daß olle in an gscheidn boarischn Gwand, aufschlogn. „Gscheid“ hoaßt beim Heinz aba ned „teuer“. Koana muaß im 1000 €-Dirndl kemma, und a koana in da Lederhosn mit Versace-Fuadda.

Ordentlich boarisch soin’s ausschaun, de Leid, des mächt er gern, da Heinz. Und deswegn stähd er a einfach saiba an da Tür und schaut genau, wer auf sei Festl geh derf.  So manch oana hod scho behauptet, er sei der „strengste Türsteher Münchens“ – aba so streng is der Heinz gar ned. Er mog’s hoid einfach nur gern boarisch.

Wos i a unbedingt no erwähnen muaß: der Heinz veranstaltet auf seim Festl a a Tombola, wo ma a Wellnesswochnend gwinna ko – und olle Einnahmen, die er mit der Tombola auf seim Festl macht, spendet er dann an des Kinderhaus AtemReich in Minga. Hoaßd, daß ma mit dem Bsuach der „Boarischn Nacht“ a ganz vui kloane Zwergerln, die auf Hilfe o’gewiesn san, a große Freid macha ko.

Warum mia die Idee der „Boarischen Nacht“ gfoid: der Heinz wui koan großn Profit aus dem Festl schlogn, er mog a kloane Rundn (höchstens 300 Leid) aus Traditionsliebhabern versammeln und a schens Festl füa München auf de Fiaß stelln, bei dem es ned drum geht, ob man des teuerste Dirndl, den dickstn Geidbeidl oda de aufgespritztesten Lippn hod.

Oiso, schnell sei und Kartn auf http://boarische-nacht.de/ sichern. Es gibt rund 100 Saalkarten für 25 € und 200 Tischkarten für 35 €. I schaugs ma auf jedn Foi moi o und gfrei mi freile, wenn i Eich a dort triff.

Und a Zuckerl gibt’s für Eich a no: wer beim Heinz sogd, dass’a von da “Bayrischen Quadratratschn” kimmd, der griagd an Euro Nachlass auf jede Kartn. Und der Heinz duad für jeden, der über mi kimmd, sogar no an Euro zusätzlich an Spenden fürs Kinderheim drauf. Wenn des nix is!


boarische nacht flyer 2

Veranstaltungsort

Augustiner Schützengarten

Zielstattstraße 6

81379 München (Sendling)

Wos anders intressants

  1. halle 2 rabatte Halle 2-Aktionstage: Sonderrabatte auf Fahrräder und Elektronik
  2. auf die freiheit koreck interview “Auf die Freiheit” – das Laute, das Leise und ois dazwischn
  3. Sommer in der Stadt Deutsches Theater Teaser “Sommer in der Stadt” im Deutschen Theater
  4. Eberhofer unterwegs Eberhofer unterwegs – die besten Szenen live!
  5. münchener Freiheit 2020 Die “Münchener Freiheit” live im Deutschen Theater